Wer glücklich sein will, braucht Mut! Mut zur Veränderung, Neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen. (Unbekannt)

Neue Ziele für Unsere Stadt Burg

Die vergangenen, aktuellen und zukünftigen Zeiten stellen uns vor große Herausforderungen - Niemand wartet auf uns. Wir sind unser eigener Glückes Schmied! 

Mehr Bürgerbeteiligung für unsere Stadt
Die Etablierung eines verbindlichen Bürgerbudgets für unsere Stadt und Ortschaften. 

Unsere Wirtschaftsförderung noch weiter denken - Förderung, Forschung, Fachkräfte, Teilen und Kooperation
Der Experimentier- und Wirtschaftscampus in der Innenstadt

Eine Genossenschaft bietet in einem Gebäude einen Laden an, in dem zurzeit eine Existenzgründerin ihre nachhaltige Mode für drei Monate mietgünstig anbieten kann. Darüber werden verschiedene Büroformen mit Breitband (Coworking-Spaces) für Jungunternehmen vergünstigt angeboten. In einem Gebäude in nachhaltiger Bauweise bietet der Burger Industrie- und Gewerbeverein e.V. ein Schauladen der Wirtschaft über die Produkte und Dienstleistungen die in Burg entstehen und angeboten werden. In anderen Räumen befinden sich kleinere Maschinen, an denen Tüftler und Existenzgründer an ihren eigenen Ideen experimentieren können. Es werden Workshops zum Umgang mit den Maschinen angeboten. Die Unternehmen haben die Möglichkeit Talente von morgen zu entdecken. Ehrenamtliche übernehmen die Betreuung der Räume. Projektteams der Unternehmen nutzen innovativ gestalte Bereiche, wenn sie an neuen Ideen und Produkten arbeiten.

Der Kernstadt und den Ortschaften wird insgesamt ein festes Budget zur Verfügung gestellt. Burger*innen, auch Kinder und Jugendliche können Vorschläge zu einem Teil des kommunalen Haushalts einbringen. Diese können auf eine Online-Plattform oder anderem Wege eingereicht werden. Die Vorschläge können bis zu einem bestimmten Zeitpunkt diskutiert und unterstützt werden. Bei genügend Unterstützung werden die Projekte durch die Verwaltung auf Umsetzung geprüft. Im Anschluss können dann alle Burger*innen für bspw. einem Monat darüber final abstimmen. Diese werden dann ein verbindlicher Bestandteil des folgenden städtischen Haushaltes. 

Mehr Bürgernähe für unsere Stadt
Regelmäßige Bürgermeistersprechstunden - 1x im Monat Online und an verschiedenen Orten (Stadtteil oder Ortschaft)
Regelmäßige Teilnahmen an Sitzungen der Ortschaftsräte 
Die Verwaltung miteinander als Dienstleister für die Bürger*innen weiter ausbauen

Das Ehrenamt ernst nehmen
Ob Heimat- oder Sportverein, Freiwillige Feuerwehr oder Nachbarschaftshilfe -> Ernst nehmen, zuhören und Lösungen finden

Unsere Stadt gemeinsam mit Kinder und Jugendliche gestalten
... nur sie wissen was sie möchten! Ihnen Zuhören und Ihrer Stimme ein Gesicht geben!

- Etablierung eines Kinder- und Jugendstadtrats
- Schrauber-Werkstatt für interessierte Jugendliche - Unterstützung durch ehrenamtliche Tippgeber und Bastler
- Online Angebote nutzen, um Jugendliche zu beteiligen
- ein Grünes Klassenzimmer für Kinder in der Innenstadt

Unsere Stadt soll noch grüner werden

Stadtgärten in den Baulücken
Grünflächen durch Blühwiesen ersetzen
Je Neugeborenen mindestens ein neuen Baum pflanzen
Ausweisen von Freiflächen für Baumpflanzaktionen - Baumpatenschaften
vertikale Begrünung an und Dachgärten auf Gebäuden
Mehr Blühstreifen und Hecken an den Ackerrändern 

Innenstadt und Altstadt - Räume zum Entdecken, Experimentieren und Erobern

Nachhaltiges Bauen und renovieren - Unterstützung durch Beratung ehrenamtlicher Architekten
Projekte zu Mehrgenerationenwohnen durch private Initiativen unterstützen
Medizinisches Versorgungszentrum in der Innenstadt etablieren
Baulücken - Stadtgärten oder Kunstwanderung zwischen den Baulücken etablieren

Unsere Stadt als attraktiven lebens- und liebenswerten Wohn- und Arbeitsort nach innen und außen tragen

Für unsere Generationen: Schaffung von Wohnraum -  alters- und bedarfsgerecht (familienfreundlich, barrierefrei, ökologisch) 

Etablierung eines gezielten Stadtmarketings
-> gezielte Kampagnen in den sozialen Medien
-> Den Menschen vor Ort ein Gesicht geben - Tue Gutes und rede darüber!
-> Wir sind alle das Sprachrohr für eine tolle Stadt
-> Burg als Marke "Grüne Stadt der Türme" etablieren 

1080-Jahre Burg - Sachsen-Anhalt Tag 2028 in Burg - nachhaltig gestalten. 

Burg-Süd als Stadtquartier der Zukunft: Durch innovative, kulturelle, ökologische Konzepte entsteht hier klimaneutrales und preisgünstiges Wohnen im Interesse aller.

Stadtteile und Ortschaften weiter zusammenzubringen - Ein Radwegenetz verbindet uns für mehr alternative Mobilität.

Unter den aktuellen Entwicklungen, setze ich mich für die schnelle Planung und den Bau der B1n ein. Selbstverständlich unter Berücksichtigung der Siedlungsstrukturen sowie naturschutzrechtlicher und ökologischer Belange.